Projektteam

Projektkoordinator

Centrum dopravního výzkumu, v.v.i, Bereich Eisenbahnverkehr

CDV ist eine öffentliche Forschungseinrichtung, die vom tschechischen Verkehrsministerium eingerichtet wurde. Neben der Forschungstätigkeit, die den Hauptarbeitsbereich darstellt, werden Projekte, Dienstleistungen und Aufträge bearbeitet. CDV hat ein Qualitätsmanagementsystem gemäß ISO 9001: 2009 für Forschung, Entwicklung und technische Aktivitäten implementiert und zertifiziert. Es befasst sich mit angewandter Forschung und der Umsetzung ihrer Ergebnisse in die Praxis. Es verfügt über eine Reihe von Experten, die es ermöglichen, Forschungs- und Entwicklungsprojekte zu bearbeiten, welche die jeweiligen Projektfragen umfassend abdecken. Der Bereich Eisenbahnverkehr befasst sich hauptsächlich mit Fragen, die mit dem Schienenverkehr zusammenhängen.

Web: www.cdv.cz
Mail: jan.perutka@cdv.cz, jirina.vesela@cdv.cz
Tel.: +420 541 641 754, +420 541 641 718

Projektpartner

Fachhochschule St. Pölten, Department Bahntechnologie und Mobilität

Am Institut für Bahntechnik und Mobilität der Fachhochschule Pölten werden zukünftige Ingenieure für den Eisenbahnsektor ausgebildet. Die Abteilung wird von Prof. (FH) Dipl.-Ing. Otfried Knoll, EURAIL-ING, der auch Berater für lokale Behörden und Eisenbahnunternehmen sowie für verschiedene Programme und Projekte ist, geleitet. Teil der Abteilung ist das Institut Carl Ritter von Ghega für Integrierte Mobilitätsforschung. Hier werden Forschungs- und Entwicklungsprojekte im Bereich Bahntechnik und Mobilität (mit einem Anteil von mehr als 1 Mio. EUR) durchgeführt, bei welchen das Institut das Projektmanagement von 11 Projekten leitete. Der Leiter des Instituts ist Prof. (FH) DI (FH) DI Frank Michelberger, EURAIL-ING, der über 12 Jahre Erfahrung in der Mobilitätsforschung verfügt; er ist auch Rezensent für verschiedene Programme und Konferenzen (COST, H 2020, Euro Stars, Transport Research Arena) und vertritt regelmäßig das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie in der European Rail Research Advisory Group (ERRAC).

Web: www.fhstp.ac.at/en
Mail: thomas.preslmayr@fhstp.ac.at


Technische Universität Brno, Fakultät für Bauingenieurwesen

Die Fakultät für Bauingenieurwesen der Technischen Universität Brno (Brünn) verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Erforschung von Grundlagen- und angewandten Forschungsprojekten, unterstützt durch verschiedene Forschungsprogramme und in Zusammenarbeit mit Unternehmen in Form von Auftragsforschungen. Der Standort „Institut für Eisenbahnkonstruktionen und -Bauten“ hat Erfahrung bei der Lösung nationaler und internationaler Projekte, insbesondere im Bereich der Entwicklung der Eisenbahninfrastruktur. Zu bedeutenden angewandten Forschungsprojekten zählen Projekte, die von der Technischen Agentur der Tschechischen Republik unterstützt werden, z. B. TA01031173 „Elastisch gelagerte Schwellen“ und TA01031297 „Erhöhung der Fahrweg-Qualität bei Weichen durch Abfederungen“. Gegenwärtig sind v.a. das Projekt Kompetenzzentrum TE01020168 „Zentrum für effektive und nachhaltige Verkehrsinfrastruktur (CESTI)“, wo das Institut für den Bereich „progressiver Zugang zu technischen, technologischen und wirtschaftlichen Aspekten der Schieneninfrastruktur“ verantwortlich ist sowie das Projekt Shift2Rail „Switch and Crossing Optimal Design and Evaluation (S-CODE)“ wichtig.

Web: www.vutbr.cz
Mail: plasek.o@fce.vutbr.cz
Tel.: +420 541 147 320